Zubereitung

Zubereitungstipps

Was Ihr aus unseren Bohnen macht, bleibt zuallererst Euch überlassen – solange es schmeckt, ist jedes Mittel recht! Damit es aber schmeckt, haben wir ein paar grundsätzliche Zubereitungstipps für Euch zusammengestellt. Die wichtigsten vorweg: Frisches, gefiltertes Wasser! Nicht kochend aufbrühen! Sauberes Equipment! Hochwertiger Kaffee! Frisch gemahlen! Der Rest ist Kür ...


Handfilter / Kaffeemaschine

Handfilter / Kaffeemaschine

Früher dröge, heue hip: Kaffeezubereitung mittels Schwerkraft. Egal was Ihr dafür verwendet – Melitta, Hario, Kalita oder die olle Kaffeemaschine auf Arbeit: Spült den Filter vorher durch, nehmt 30-33 g Pulver auf 500 ml und wählt den Mahlgrad so, dass der Kaffee nach ca. 4 Minuten durchgelaufen ist. Und Blooming nicht vergessen: Dazu erstmal 1/5 der Wassermenge auf das Kaffeemehl gießen und etwa 30 Sekunden quellen lassen. Das duftet nicht nur schön, so entweicht auch das im Kaffeemehl gebundene CO2, und die Aromen entfalten sich besser.

Mahlgrad: fein bis mittel Produktempfehlung: El Cerro, Honey Bunny

Chemex

Die Chemex braucht etwas Übung und Gewöhnung – Übung, da der vergleichsweise schmale konische Filter zu Verstopfung neigt, und Gewöhnung, da das dickere Filterpapier mehr aromatische Öle zurückhält, und das Ergebnis in der Tasse weniger "kräftig" scheint. Bei der Optik rangiert die Stil-Ikone jedoch ganz oben ... Und auch hier gilt: Filter kräftig durchspülen, ca. 30-33 g auf 500 ml verwenden, den Mahlgrad auf eine Durchlaufzeit von 4-5 Minuten einstellen und das Blooming nicht vergessen.

Mahlgrad: mittel Produktempfehlung: El Cerro, Boa Vista, Honey Bunny

Siebträger

Die erste Regel zur Verwendung der klassischen Espressomaschine lautet: Kauft Euch eine gute Mühle. Die zweite übrigens auch. Gemäß der dritten Regel folgt nun Experimentieren und viel Üben – dann klappt's auch mit dem kurzen Schwarzen. Unsere MaxHase Espressi fühlen sich ansonsten sehr wohl, wenn sie mind. 25 Sekunden laufen dürfen (gern auch etwas länger), und für die Freunde der Quantifizierung sei erwähnt dass wir selbst den Lieblingshasen mit "92° C, 17 g in, 34 g out, 35 Sek." zubereiten.

Mahlgrad: sehr fein Produktempfehlung: Lieblingshase, Bison Field, Boa Vista, Honey Bunny

Vollautomat

So ein Vollautomat ist eine tolle Sache, vor allem für eine feine Tasse Café Crème. Doch auch der Bezug eines Espresso-ähnlichen Getränks ist möglich, sofern die Einstellungen passen. Das heißt vor allem: Keine Angst vor zu feinem Mahlgrad. Also immer wieder mal nachjustieren, insbesondere wenn die Kaffeesorte gewechselt wurde, und dabei berücksichtigen, dass eine Änderung erst nach ein bis zwei Tassen spürbar wird.

Mahlgrad: variiert Produktempfehlung: Lieblingshase, Boa Vista, Honey Bunny

Herdkännchen

Espressokocher, Mokkakanne, Cafetera, Herdkännchen ... all diese Begriffe bezeichnen denselben Klassiker der Kaffeezubereitung. "Kaffee" im Sinne des italienischen Caffè, denn eins steht fest: Im korrekten Gebrauch fließt ein sehr spezielles Getränk aus der Kanne: schwarz, stark & aromatisch. Dafür verwendet Ihr am besten eher dunkle, mittelfein gemahlene Röstungen, füllt das Sieb bis zum Rand (aber nie darüber!), füllt auch den unteren Teil bis unter das Überdruckventil mit Wasser (aber nie darüber!), stellt das Kännchen auf die heiße Herdplatte und nehmt es herunter, sobald es leicht zu blubbern beginnt.

Mahlgrad: fein bis mittel Produktempfehlung: Lieblingshase, Bison Field

French Press

Es sind wenige, einfache Tricks, mittels derer die Stempelkanne wunderbaren Kaffee produziert: Die Bohnen eher gröber mahlen, damit später keine Schwebeteilchen den Kaffee in der Tasse bitter werden lassen. Nach dem Aufgießen ein paar Mal umrühren, dann gut 4 Minuten ziehen lassen und nach dem Absenken des Siebs sofort in Tassen oder eine zweite Kanne umfüllen – fertig ist der perfekte French Press Kaffee. Sie lässt sich übrigens auch hervorragend für "Cold Brew" verwenden: Grob gemahlenen Kaffee mit kaltem Wasser aufgießen, über Nacht im Kühlschrank stehen lassen und am nächsten Morgen verfahren wie beschrieben.

Mahlgrad: grob Produktempfehlung: Honey Bunny, Boa Vista, El Cerro

Aeropress

Ein simpler Plastikkolben, günstig in der Anschaffung, unkaputtbar und einfach zu reinigen – und doch so vielfältig wie kaum eine andere Zubereitungsform. Mit der Aeropress lässt sich herrlich experimentieren und die Anzahl an Rezepten ist unüberschaubar. Wir benutzen sie am liebsten "inverted", also mit eingesetztem Kolben auf dem Kopf stehend, und verwenden folgende Methode als Standard: Filter durchspülen, 16 g mittel-fein gemahlenen Kaffee mit 200 ml, ca. 90° C heißem Wasser aufgießen, 1:30 Minuten ziehen lassen, 10 Sekunden umrühren und dann langsam durchdrücken – ergibt je nach Röstung einen mittleren bis mittel-kräftigen Filterkaffee.

Mahlgrad: mittel-fein Produktempfehlung: Honey Bunny, El Cerro

 

Viel Spaß beim Experimentieren mit unseren Kaffees!

Teilt Eure Ergebnisse gern mit uns -- wir freuen uns über schöne Bilder auch bei Instragram @maxhase.kaffee